Regionalräte

Regionalräte Tätigkeit und Wirkungskreis

Die Raiffeisen Regionalbank Mödling steht als Genossenschaft im Eigentum ihrer Mitglieder und wird bedingt durch das große Einzugsgebiet im genossenschaftlichen Bereich nach dem Regionalratssystem geführt. Das heißt, dass bei den jährlichen Ortsversammlungen für je 150 Mitglieder ein Regionalrat gewählt wird. Damit ist jede Bankstelle entsprechend ihrer Mitgliederanzahl in den Gremien vertreten. Das gewährleistet die Nähe zu den Mitgliedern.

Die Regionalräte sind wichtige Bindeglieder zwischen Mitgliedern/Kunden und der Bank und transportieren Wünsche, Lob aber auch Kritik an die Bank weiter. Sie beraten die Bankstellen bei allen regionalen Fragen, unterstützen bei Werbeaktivitäten und entscheiden über den Einsatz des Werbebudgets mit. Weiters stellen sie Anträge zur Unterstützung durch den „Franz Fakler Solidaritätsfonds“.

Die Regionalräte haben aktives und passives Wahlrecht in der Generalversammlung, d. h. aus dem Kreis der Regionalräte werden Vorstand und Aufsichtsrat gewählt.

Die Funktionsperiode des Regionalrats dauert vier Jahre.