Sicherheitstipps

Mit Ihren Raiffeisenkarten können Sie weltweit bequem und sicher bargeldlos bezahlen und Geld beheben.

Beachten Sie bitte im Umgang mit Ihren Raiffeisenkarten folgende Sicherheitstipps: 

Sicherheitstipps auf einen Blick
1. Achten Sie auf Ihre Raiffeisenkarten
2. Halten Sie Ihre Zugangsdaten geheim
3. Geben Sie Ihren Code nicht weiter
4. Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontobewegungen
5. Lassen Sie bei Verlust sofort Ihre Karte sperren

1. Achten Sie auf Ihre Raiffeisenkarten.
Bitte denken Sie daran, dass Ihre Maestro- bzw. Kreditkarten Wertgegenstände sind und bewahren Sie diese daher nicht in abgelegten Kleidungsstücken (Jacken, Mäntel etc.) oder in unbeaufsichtigten Taschen auf. Lassen Sie Ihre Wertsachen – und damit auch Ihre Maestro- und Kreditkarten – sowie persönliche Dokumente nicht in einem abgestellten Auto liegen. Tragen Sie Ihre Raiffeisenkarten stehts bei sich!

2. Halten Sie Ihre Zugangsdaten geheim.
Überlassen Sie Ihre Raiffeisenkarten niemals unbeaufsichtigt Dritten. Ihre Kreditkartendaten geben Sie bitte nur dann bekannt, wenn Sie etwas kaufen möchten.

3. Geben Sie Ihren Code nicht weiter.
Vernichten Sie Ihre PIN-Information nach Kenntnisnahme. Geben Sie Ihre PIN unter keinen Umständen anderen Personen bekannt. Machen Sie keinerlei Aufzeichnungen über Ihre PIN. Achten Sie darauf, dass Ihnen bei der Bargeldbehebung an einem Automaten bzw. beim Bezahlen an einer Bankomat-Kasse niemand über die Schulter sieht und so Ihren Code ausspähen kann. Lehnen Sie Hilfe bei der Code-Eingabe durch Dritte ab. Sollte der Automat Ihre Karte nicht mehr ausgeben, verständigen Sie sofort die Raiffeisen Karten Sperr Hotline.

4. Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontobewegungen.
Kontrollieren Sie die Kartenabrechnung, Ihre Kontoauszüge und Buchungszeilen in mein.raiffeisen.at mit ELBA-internet auf Unstimmigkeiten. Jede Geldbehebung und Bezahlung mittels Karte scheint als eigene Buchungszeile auf. Werfen Sie Belege nicht achtlos weg, sodass sie von Dritten eingesehen werden können.

5. Lassen Sie bei Diebstahl oder Verlust sofort Ihre Karte sperren.
Melden Sie den Diebstahl oder Verlust Ihrer Raiffeisenkarte unverzüglich Ihrer Raiffeisenbank. Am einfachsten geht das mit einem Anruf bei der Raiffeisen Karten Sperr Hotline. Die Nummer der Raiffeisen Karten Sperr Hotline sollten Sie immer bei sich haben, besonders wenn Sie sich auf Reisen befinden. Am besten, Sie speichern die Nummer auch in Ihrem Mobiltelefon ab.Eine sofortige Anzeige bei der nächsten Sicherheitsdienststelle erspart Ihnen bei einem eventuellen Schadensfall unnötige Wege und Zeit.

Notfallsunterlagen zu Raiffeisenkarten erstellen.
Erstellen Sie Notfallsunterlagen zu Ihren Raiffeisenkarten (z. B. Kartennummern und Ablaufdatum der Kreditkarten, Telefonnummern der Karten Sperr Hotlines, Bankleitzahl, Kontonummer, Kartennummer für Maestro Raiffeisenkarten, etc.). Bewahren Sie diese jedoch keinesfalls gemeinsam mit den Karten auf. Verwahren Sie diese Unterlagen am besten bei Ihren Reisedokumenten.

Für Ihre Fragen zu der sicheren bargeldlosen Bezahlung steht Ihnen Ihr Raiffeisenberater über die Raiffeisen Mailbox  und in Ihrer Raiffeisenbank gerne zur Verfügung.