Veranstaltungen

120-Jahre-Jubiläum: Ein eigener Raiffeisenplatz und Marcel Hirscher als Stargast

25.06.18

120-Jahre-Jubiläum: Ein eigener Raiffeisenplatz und Marcel Hirscher als Stargast

120 Jahre Raiffeisen Regionalbank Mödling und 200 Jahre Friedrich Wilhelm Raiffeisen sind wahrlich mit Sicherheit ein Grund zu feiern und es sah bei der Jubiläumsfeier am 25.6. im Raiffeisen Forum Mödling so aus, als hätte der halbe Bezirk Mödling mitgefeiert.

Am Nachmittag wurde das Spektakel mit einem Kinderfest in der Freihofgasse eröffnet,  dessen krönendes Highlight die 1stündige Autogrammstunde mit Ski-Star Marcel Hirscher war. Die Fans standen vor den Toren des Raiffeisen Forum Mödlings Schlange. Geduldig erfüllte der berühmte Raiffeisen-Werbetestimonial viele Autogramm- und Selfiewünsche. Leider konnte er seinen Gastauftritt nicht verlängern, da er anschließend zum Training nach Salzburg weiterreisen musste.

In der anschließenden Generalversammlung konnten die Geschäftsleiter Dir. Mag. Stefan Jauk, Mag. Johann Koller und Mag. Sonja Laimer über ein sensationell erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 berichten – Schlagworte wie 4.000 Neukunden, überdurchschnittliches Wachstum, 1 Mrd. Finanzierungen überschritten,Sieger im Champions-Verkaufswettbewerb aller Nö Raiffeisenbanken, waren nur einige der erfolgreichen Kennzahlen, die mit Stolz erwähnt wurden. 

Der nächste Programmhöhepunkt war die sehenswerte Modenschau der Höheren Lehranstalt für Mode und Präsentationstechnik unter dem Motto „100 Jahre Gustav Klimt“. Untermalt wurde die Show von dem bezaubernden Virtuosinnen-Ensemble „Rondo Vienna“, die mit mitreißenden Klassik- und Popstücken im Festhaus für Stimmung sorgten.

Das abwechslungsreiche Nachmittagsprogramm ging nahtlos über in die offizielle Jubiläumsveranstaltung, zu der über 400 Ehrengäste aus Wirtschaft und Politik geladen wurden. Am langen, gelben VIP-Teppich wurde die Prominenz in das festlich geschmückte Festhaus geführt. Die Geigenklänge von „Rondo Vienna“ sorgten für die passende musikalische Untermalung.

Dir. Mag. Stefan Jauk, Geschäftsleiter der RRB Mödling begrüßte die zahlreichen Gäste und durfte als erstes Interview-Paar die Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus und Sport, Frau Dr. Petra Bohuslav und Mödlings Bürgermeister Hans Stefan Hintner begrüßen. Die Landesrätin betonte, dass das Land NÖ im 19. Jahrhundert bei der Gründung von Genossenschaften eine große Vorreiterrolle spielte. Erwähnenswert sei die Tatsache, dass die 1. Raiffeisenbank als Genossenschaft ebenso in NÖ - in Mühldorf - gegründet wurde.  Die RRB Mödling sei eines der besten Vorzeigebeispiele, die - im Sinne des Gründers - den Menschen in den Mittelpunkt stelle.

Sozusagen „aus der Loge“ konnte Hans Stefan Hintner – bereits seit 15 Jahren Bürgermeister der Stadt Mödling - die erfolgreiche Entwicklung der Raiffeisenbank  beobachten. Als Gastgeschenk ließ er sich was ganz Besonderes einfallen – er erwies den Gastgebern die große Ehre einer eigenen Straßentafel - den „Friedrich Wilhelm Raiffeisen Platz 1“ - der feierlich von Pfarrer Richard Posch von der katholischen Kirche und Mag. Claudia Schörner von der evangelischen Kirche gesegnet wurde.

Danach wurden zwei weitere Ehrengäste auf die Bühne gebeten, deren Namen unmittelbar mit Raiffeisen verbunden sind: Generalanwalt Dr. Walter Rothensteiner und Präsident Obmann Mag. Erwin Hameseder. Diese gratulierten der RRB Mödling zum 120jährigen Bestehen und betonten, dass Raiffeisen auch für die Zukunft bestens gerüstet sei. Die Idee F.W. Raiffeisens „Hilfe zur Selbsthilfe“ hat sich seit 200 Jahren bewährt und wurde in die neue Zeit transferiert und ist aktueller denn je.

„Raiffeisen ist unser Fundament. Und Raiffeisen bedeutet für uns immer: wir wollen dazu beitragen, das Leben der Menschen zu verbessern. Bei uns zählt auch in Zukunft der Mensch und nicht die Maschine. Unsere Kunden kennen uns und umgekehrt. Das ist unser Fundament. Das Wichtigste ist, dass man sich aufeinander verlassen kann. Unsere Kraft schöpfen wir aus der Region und bringen diese Kraft wieder für die Region auf den Boden“, so Geschäftsleiter Jauk im Interview mit der charmanten Moderatorin, Nadine Friedrich.

DI Gerhard Kossina, seit 2008 Obmann der RRB Mödling, berichtete als geborener Guntramsdorfer die interessante Entwicklungsgeschichte der Raiffeisen Regionalbank Mödling, ehemals Raiffeisenkasse Guntramsdorf, eine der größten Raiffeisenbanken NÖs!

Im Anschluss wurde der ehemalige Geschäftsleiter und „Genossenschafter mit Leib & Seele“, Dir. Dr. Alois Zach auf die Bühne gebeten und vor dem hochkarätigen Publikum für sein Lebenswerk geehrt.

Die Festreden wurden mit einem 2. Durchgang der opulenten „Klimt“-Modenschau, begleitet von „Rondo Vienna“, feierlich beendet.

Die Gäste konnten sich von einem „Flying Buffet“oder auf der Dachterrasse mit Grillspezialitäten verwöhnen lassen. Die Schülerinnen der Modeschule und das Posthof-Team von Marcus Schelivsky sorgten dafür, dass alle Anwesenden bestens versorgt waren.

Bei diesem rundum gelungenen Jubiläumsfest war Raiffeisen's Botschaft eindeutig spürbar: Nicht Nebeneinander, sondern Mit.Einander, ja Für.Einander – das ist die Zukunft der Raiffeisen Regionalbank Mödling.

Reportage N1TV: "120 Jahre RRB Mödling & 200 Jahre F.W. Raiffeisen"

 

************************************

Die hochkarätige Gästeliste (nebst oben bereits erwähnten): Pfarrer Licentiat Richard Posch,der Pfarrer von Guntramsdorf - Dr. Josef Wilk, von der evangelischen Kirche Pfarrer Mag. Markus Lintner und Vikarin Mag. Claudia Schörner, sowie weitere Repräsentanten der Raiffeisenfamilie Österreich, GD der RLB Burgenland, Dr. Rudolf Könighofer, GD MMag. Martin Schaller, RLB Steiermark, GD der RLB und RH NÖ-Wien, Mag. Klaus Buchleitner, Vertreter des Raiffeisen-Revisionsverbandes Niederösterreich, Direktor Mag. Johannes Leitner,Generalsekretär des Österreichischen Raiffeisenverbandes, Dr. Andreas Pangl, LAbg. und Direktorin des nö Bauernbundes Mag. Klaudia Tanner, Bezirkshauptmann Dr. Philipp Enzinger, alle anwesenden Bürgermeister, Guntramsdorf: Bürgermeister Robert Weber, Vertreter der Exekutive und Partner des gemeinsamen Projektes „Gemeinsam.Sicher“ Oberst Peter Waldinger, stellvertretend für alle Vertreter der Freiwilligenorganisationen den Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes, Michael Dorfstätter. Weiters: Obmann der WK Mödling, RRat Martin Fürndrath, alle anwesenden Medien- und Pressevertreter sowie Ehrenobmann Franz Fakler und AR Vors. a.D. DI Armin Rausch.