Veranstaltungen

NÖ Baupreis für Raiffeisen Forum

14.10.15

NÖ Baupreis für Raiffeisen Forum

Bereits zum 50. Mal wurden am 13. Oktober 2015 von Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka insgesamt neun Bauprojekte als „Vorbildliche Bauten in Niederösterreich" im Museumskino des Landesmuseums St. Pölten ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist der älteste Baupreis Niederösterreichs.

Das Raiffeisen Forum in Mödling (Planer: arge x42 Architektur, Wien; mit Architekt Mag. Lothar Jell-Paradeiser, Bad Vöslau; Bauherr: Raiffeisen Regionalbank Mödling) - vertreten durch GL Dir. Franz Urban, Obmann Dipl.Ing. Gerhard Kossina, Werner Tschank (Leiter Bankbetrieb) sowie Architekt Mag. Lothar Jell-Paradeiser - nahm die Auszeichnung in der Kategorie "Betriebsgebäude" stolz entgegen.

Die Fachjury argumentierte mit folgenden Worten: Als architektonisch eigenständige akzentuierter Baukörper mit hoher Gestaltungs- und Integrationsqualität verflechtet sich der zeitgemäße Neubau mit dem dichtverbauten historischen Ensemble der Mödlinger Innenstadt. Im Inneren versteht sich das Raiffeisen Forum als modernes offenes und transparentes Dienstleistungsgebäude. Die hohe lichtdurchflutete Halle erzeugt gemeinsam mit den lebenden grünen Wänden ein wohltuendes Arbeits- und Raumklima, das den heutigen Anforderungen an Nachhaltigkeit entspricht. Als öffentlich zugänglicher Ort konzipiert, lädt die hauseigene Cafeteria zum Verweilen ein und kann je nach Bedarf zum Veranstaltungs- bzw. Seminarbereich umorganisiert werden.

Gruppenfoto (immer von links nach rechts)

Raiffeisen Forum Mödling

  • Landesbaudirektor DI Peter Morwitzer
  • Architekt DI Marko Jell-Paradeiser (arge x42 Architektur)
  • Direktor Mag. Franz Urban
  • Architekt Mag. Lothar Jell-Paradeiser
  • DI Gerhard Kossina
  • DI Christoph Gaber (arge x42 Architektur)
  • DI Martin Moser    (arge x42 Architektur)
  • DI Petra Eichlinger
  • Architekt DI Matthias Brandstetter (arge x42 Architektur)
  • Landeshauptmann-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka

COPYRIGHT: NLK Pfeiffer

Link zur Landesregierung