Veranstaltungen

Orter: Ein Leben im Kriegsgebiet

28.10.15

Orter: Ein Leben im Kriegsgebiet

Lesung im Raiffeisen Forum

Friedrich Orter hat mehr gesehen, als seinem Publikum je zugemutet werden konnte. Viele Jahrzehnte lang berichtete er als Reporter des ORF von den gefährlichsten Orten der Welt. In einem bewegenden Rückblick „Ich weiß nicht, warum ich noch lebe“ skizziert er seine Erlebnisse, erzählt von seinen Grenzerfahrungen und von ergreifenden Schicksalen.
 
Am Freitag war Orter im Rahmen des Kulturfestivals art.experience im Raiffeisen Forum in Mödling zu Gast. Nach ergreifenden Worten aus seinen Büchern über die verschiedensten Krisenherde der Welt leitete Moderator Thomas Jorda über zu einer Fragestunde und zu Orters Meinung über die aktuelle Flüchtlingsthematik, seine Beweggründe und seine Ängste mitten im Kriegsgebiet.
 
Bild: Hausherr Alois Zach von der Raiffeisen Regionalbank Mödling mit Friedrich Orter nach der Lesung im Raiffeisen Forum.
Foto: Bernhard Garaus